Bevor ich die Wehen bekam hätte ich gerne zwei Dinge gewusst:

1. Kalte Füße verlangsamen die Wehen. Achte darauf, dass Deine Füße warm sind und zieh Dir Socken an. Meine Zwillinge habe ich im Winter bekommen und bin wie eine Verrückte im Schnee herumgelaufen, um die Wehen schneller voranzubringen. In der Eile bekam ich zuerst meine Sommerschlappen in die Finger. Das Herumgehen half, aber die kalten Füße waren auf jeden Fall kontraproduktiv.

2. Auch Magnesium verlangsamt die Wehen. Das ist ganz klar, wenn man bedenkt, dass man es verwendet, um Vorwehen in den Griff zu bekommen. Ich hatte solche Angst, die Zwillinge könnten zu früh kommen, dass ich bis zur 38. Woche Magnesium nahm. Im Nachhinein wäre es völlig in Ordnung gewesen, früher damit aufzuhören. Dann hätten die Wehen vielleicht früher eingesetzt. Nachdem am frühen Morgen die Fruchtblase geplatzt und viel Zeit vergangen war, musste ich induziert werden. Magnesium ist fantastisch, aber nicht bis ganz zum Ende der Schwangerschaft.

Mehr Produkte ansehen

Meistgelesene Tipps

Mehr Tipps lesen

DE