Wie man eine Erkältung vermeidet.

  Oft ist der häufigste Ratschlag auch der bewährteste. Um eine Erkältung zu vermeiden, sollte man sich immer wieder die Hände waschen (mit Seife und mindestens für 20 Sekunden). Bewege dich viel und ernähre dich gesund von Lebensmitteln, die gerade Saison haben. Ruhe dich auch gut aus.

Heilende Suppe

  „Unsere Nahrungsmittel sollten Heil-, unsere Heilmittel Nahrungsmittel sein.“ Suppen und Brühen sind super, wenn es einem schlecht geht. Sie sind einfach zu essen und versorgen den Körper mit Vitaminen, Mineralstoffen, Kalorien und Proteinen. Sie liefern Flüssigkeiten und Elektrolyte, und der Dampf kann bei einer verstopften Nase helfen. #WorldFoodDay  

Kreativität, Flow und Meditiation

  Etwas Kreatives zu tun hat auf das Gehirn einen ähnlichen Effekt wie Meditation und kann Stress verringern. Selbst das Beobachten von kreativen Handlungen kann beruhigen – denke nur an Konzertbesuche oder das Betrachten von Bildern in einer Galerie.  

Schlaf & Musik

  Schlafprobleme? Lege klassische Musik auf. Mit ihrer Hilfe lässt sich nachweisbar Schlaflosigkeit effektiv beheben, und ein meditativer Zustand wird gefördert, da der Rhythmus von Musik sich beruhigend auf die Gehirnwellen auswirkt.    

Durch Gewohnheit zum Glück

  Man kann sein Gehirn zum positiven Denken hintrainieren. Oft verfolgen wir negative Gedanken aus einer Art Schutzmechanismus heraus. Gewöhnen wir uns aber an zu lächeln, erzeugt das Gehirn positivere Denkmuster.    

Musik & Genesung

  Musik hilft bei der körperlichen Erholung nach dem Workout, da es die Genesung von Schmerzen beschleunigt. Langsame Musik wirkt entspannend, aber eigentlich ist für den Heilungsprozess jedes Tempo förderlich.  

Stimmungsaufheller

  Absichtliches Lächeln kann die momentane Stimmung heben. Das Gehirn bekommt ein Signal von den Gesichtsmuskeln und beginnt, die Stimmung dem anzupassen, was sich an der Oberfläche tut.  

Lesen & Stress

  Forscher der University of Sussex haben herausgefunden, dass nur 6 Minuten Lesen das Stressempfinden um die Hälfte reduziert.      

Bücherlesen

  Bücherlesen – Bücherwürmer leben durchschnittlich bis zu zwei Jahre länger als Nichtleser. Lesen kann das Gedächtnis verbessern und erhöht sowohl die geistige Leistungskraft als auch das Einfühlungsvermögen    

Gut feelings

Gut feelings

We have a child with a milk protein and egg intolerance. The process of figuring it out was painful. The weight loss, rashes and the exhaustion in our baby as her immune system tried to fight it. I have heard of many similar stories since then. The thing you can...

Mehr Produkte ansehen

Meistgelesene Tipps

Mehr Tipps lesen

DE